Freya Rimkus

 

Fühle dich verbunden, um dich frei zu fühlen...


Die Verbindung zur Natur

Die ursprüngliche Kraft der Natur und ihre allem zugrunde liegende Energie haben mich schon als Kind in ihren Bann gezogen. Mein Interesse an den vielfältigen Strukturen und Prozessen des Lebens führte mich durch meine schulische Laufbahn mit dem Schwerpunkt eines der ältesten Wirtschaftsbereiche der Menschheit: der Agrarwirtschaft. So lernte ich vieles über die interessanten Gesetzmäßigkeiten des Lebens und das Zusammenspiel von Mensch und Umwelt.

 

Die Verbindung zur Kultur

Im Osten geht die Sonne auf! 2012 reiste ich nach Kroatien, in das Land der tausend Inseln, das sich vom Flachland in der Tiefebene über felsige Gebirgsregionen bis hin zur adriatischen Küste von seiner schönsten Seite zeigt. Dort erweiterte ich meinen kulturellen und persönlichen Horizont. Meine Zeit in Kroatien bescherte mir vielseitige und wertvolle Erfahrungen, die mein Leben bis heute reicher machen. Einen Besuch in der wunderschönen Hauptstadt Zagreb kann ich nur wärmstens empfehlen!

 

Die Verbindung zu meiner Familie

Familie: Da ist ein Stamm und da sind viele Äste, doch es ist ein Baum, der fest im Sturme steht. Einige Jahre lang engagierte ich mich in der Firma meiner Eltern “Der Kräuterzwerg“, wo ich unter anderem die Internetpräsenz gestalten und verwalten konnte, sowie den Onlineshop geführt habe.

 


 Die Verbindung zu den Pferden

Schon immer faszinierte mich die Welt der Pferde und schon früh begann meine Reise. Ich hatte das Glück in einem kleinen unkonventionellen Stall das Reiten lernen zu dürfen. Mir wurden daher nie Hilfszügel, Sperrriemen & Co. vorgestellt und ich erfuhr schon in frühen Jahren einen fairen und respektvollen Umgang mit dem Partner Pferd. Dann war es so weit und ich konnte mir endlich den Traum vom eigenen Pferd erfüllen. Wimpy - bis heute mein größter Lehrmeister!

 

Ich besuchte die verschiedensten Kurse zu Themen wie Bodenarbeit, Natural Horsemanship, Longieren, Jungpferdeausbildung, war auf unterschiedlichen Höfen um Erfahrungen zu sammeln und begab mich vom Vielseitigkeitssattel in den Spring- und Westernsattel und landete nun im Dressursattel - ganz nach den Grundsätzen der Klassischen Reiterei von Philippe Karl. Viele Jahre vergingen bis ich endlich meine Trainerin Sandra Klein gefunden habe, die mich im besonderen Maße gefördert und inspiriert hat.

 

Schon früh war mir klar, dass ich beruflich mit Pferden arbeiten wollte, doch waren es nicht die konventionellen Berufszweige, die mich interessierten, sondern die Spezialgebiete. Besonders die Beziehung zwischen Mensch und Pferd, die Gesamtzusammenhänge im Umgang und die Psyche des Pferdes waren für mich wichtig. So erschloss ich mich nach langer Recherche für das Studium der Pferdeverhaltenstherapie/Pferdepsychologie am ifT (Institut für Tierheilkunde), um mir die entsprechenden Fachgebiete zu erschließen. In dieser Zeit lernte ich mein lieben Kolleginnen Sarah Huf und Laura otersen kennen. Außerdem entwickelte sich das Online-Turnier, in dessen Prüfungsausschuss ich Mitglied bin. Ebenso entstand hier der Fachkreis Pferdeverhaltenstherapie, dem ich angehöre.

 


In meiner Arbeit mit Pferden

strebe ich immer ein respektvolles Miteinander an. Dies gilt sowohl für den Umgang, das Reiten, wie auch für die Haltung der Pferde. Als Mitglied der Equi-Union kann ich nun gemeinsam mit meinen lieben Kolleginnen meine Passion für Pferde ausleben und einen wichtigen Beitrag zu einem besseren "Pferdeverständnis" leisten. Das Ausbilden von Mensch und Pferd vom Boden, sowie im Sattel, macht mir besonders viel Spaß. Die Equi-Connect-Methode© macht unser Angebot außerdem einzigartig. Wir bringen Mensch und Pferd wieder näher zusammen, damit sie eine harmonische Einheit bilden können.

 

Derweil begleitet mich mein Wallach "Wimpy" nun seit fast 10 Jahren neben meinem Appaloosa "Prince Starsen bzw. Speedy" und dem dt. Partbred "Ronaldo".

 

Die artgerechte Haltung meiner Pferde ist für mich eine gute Basis manchen “Problemen“ vorzubeugen, daher habe ich meine Pferde schon immer in einer Gruppe im eigenen Offenstall mit Licht, Luft und Bewegung gehalten. Derweil gab es stetige Veränderungen und meistens auch Verbesserungen bis zum Paddock Trail. =)

 

Hierbei gibt es so viele Möglichkeiten der Gestaltung und Umsetzung, die Pferde langweilen sich nicht und werden animiert sich zu bewegen. Seitdem sind sie deutlich ausgeglichener und zufriedener. Dies möchte ich auch weiteren Pferden bieten und aus diesem Grund öffne ich die Tore für eine begrenzte Anzahl an Einstellpferden.

 


Aus- und Weiterbildungen

  • aktuell: Ausbildung zur Pferdefachwirtin
  • Studium ift Pferdeverhaltenstherapie/Pferdepsychologie
  • Working Student “Pferdeparadies Lindenhof“
  • 5-wöchiges Praktikum auf “Thunder Horse Ranch“, Doreen Hobrak, Drieschnitz
  • Praktikum auf dem “Johannshof“
  • Westernreitkurse
  • Longenkurse
  • Abzeichenlehrgänge
  • Kurse Bodenarbeit
  • Kurse Natural Horsemanship nach Parelli
  • Kurse nach Ecole de Légèreté
  • Lehrgänge Fürstliche Hofreitschule Bückeburg

 

...und es werden regelmäßig mehr