Laura Otersen

Pferdeverhaltenstherapeutin

Lebensberaterin

geb. 18.10.1986

Im "Pferdefieber" seit meinem 3. Lebensjahr


Meine

...sozialen, naturwissenschaftlichen und sportlichen Interessen bescherten mir bereits eine abwechslungsreiche und spannende Zeit.

 

Durch meine bisherige Laufbahn konnte ich vieles über das Verhalten von Menschen, psychologische Hintergründe und soziale Zusammenhänge lernen.

 

Ich erfuhr außerdem, wie man den Schutz und die Nutzbarkeit der Natur in Verbindung bringt und lernte einiges über die wichtigen Aspekte des Zusammenspiels von Mensch und Umwelt.

 

Durch meine Sonderausbildung im Abenteuer- und Erlebnissport konnte ich mir die besondere Möglichkeit erschließen, Ziele wie eine positive Verständigung, Vertrauen und Reflexion neben der eigentlichen sportlichen Betätigung zu erreichen.


Nachdem

...ich mir ein umfangreiches Wissen über die Natur sowie die Menschen- und Tierwelt angeeignet hatte und insg. 10 Jahre lang im Sozialwesen tätig war, entschied ich mich dafür, meine Leidenschaft zum Beruf zu machen.

 

Seit meiner Kindheit ist das Pferde- und Reiterleben meine Passion. Ich bin dabei nicht nur den klassischen Weg vom Ponyhofurlaub über die Reitschule bis zum eigenen Pferd gegangen, sondern interessiere mich besonders für das Zusammenspiel von Mensch und Pferd.

 

Meine fachlichen Kenntnisse habe ich durch das Studium der Pferdeverhaltenstherapie/Pferdepsychologie am ifT Institut für Tierheilkunde vervollständigt, um mich auf diesem Gebiet versiert einzubringen. In dieser Zeit entwickelte sich auch das Online-Turnier, in dessen Prüfungsausschuss ich Mitglied bin. Ebenso entstand hier unser Fachkreis Pferdeverhaltenstherapie.


Im Laufe

...meiner Zeit begegneten mir zahlreiche Menschen und Pferde. Ich beobachtete Freundschaft, Harmonie, Zufriedenheit, entspannte Gesichter und tiefe Verbundenheit. Aber auch Frust, Wut, Stress, Gewalt, und Furcht sind mir begegnet. Offenbar waren die Menschen genauso dazu fähig, vollkommen positiv, wie auch sehr negativ auf ein Pferd zu reagieren.

 

Mich interessierte nun, warum sie sich entweder für das eine oder das andere entschieden und ich suchte  Antwort auf die Fragen:

1. Warum ist der Umgang mit Pferden oft unharmonisch oder destruktiv?

2. Was braucht es, damit der Umgang mit Pferden wieder konstruktiv

und sogar heilsam werden kann?

Eines wurde mir schnell klar:

Das "was" zeigt hier längst nicht so viel Wirkung, wie das "wie".

 

Ich erkannte, dass die Gründe für die Probleme mit Pferden nicht nur im direkten Umgang mit ihnen liegen, sondern vor allem darin, dass der Mensch von seiner eigentlichen Natur und einer positiven Ausrichtung abweicht und sich nicht authentisch verhält. Handelt man entgegen seiner persönlichen Natur, entstehen innere Konflikte, die meist im Unterbewusstsein liegen und einen starken Einfluss auf die Beziehung zu Pferden ausüben. Umso wundervoller ist es, dass die Lösung dieser Probleme Menschen, wie auch Pferde wieder in Einklang mit einander bringt und das ganze Leben bereichern kann.

 

Mit der Gründung der Equi-Union konnte ich gemeinsam mit meiner Kollegin Sarah Huf einen Weg im Umgang mit Pferden und "Pferdemenschen" finden, der auf ein partnerschaftliches Miteinander, Vertrauen und echtes Verständnis baut. Um Mensch und Pferd (wieder) näher zusammen zu bringen, damit sie eine Einheit bilden können, entwickelte ich die Equi-Connect-Methode©. Hier erlangt der Mensch seine natürliche innere Balance zurück und ein innerer Frieden kann sich entfalten. Diesen kann er/sie dann nicht nur im täglichen Leben, sondern auch im Umgang mit dem Pferd nutzen. Diese Methode macht unser Angebot so einzigartig! So konnte ich mir meinen Herzenswunsch nach einem harmonischen Leben und Arbeiten mit Pferden erfüllen.

 

Als sich die Wirkung und der Erfolg dieser Methode über die Grenzen der Pferdeszene hinaus herum sprach und auf einmal auch Menschen, die gar kein Pferd besaßen um einen Termin baten, entwickelte ich meine Methode weiter zu einem Angebot ganz speziell für den Menschen. So entstand vivesco - Die etwas andere Lebensberatung©. Mit diesen beiden Standbeinen kann ich wirklich sagen:

 

"Mein Leben ist perfekt."

 

Laura Otersen


Aus- und Weiterbildungen

  • Studium "Pferdepsychologie/Pferdeverhaltenstherapie"  Abschluss: gepr. Pferdeverhaltenstherapeutin - BVFT/ifT
    (Institut für Tierheilkunde)
  • Studium "Soziale Arbeit" (Hochschule Niederrhein)
  • Studium "Ökologische Agrarwissenschaften" (Uni Kassel)
  • Übungsleiter-C Schein
  • Sonderausbildung im Abenteuer- und Erlebnissport
  • Teamtraining - Gemeinsam sind wir stark
  • GFK - Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg
  • Basis-Wissen Hypnose und Hypnotherapie
  • Tierkommunikation (Sylvia Raßloff)
  • Matrix - Für Mensch und Tier (MatrixNRW)
  • Atemkraft - Lebenskraft
  • Meditation - Geborgen im Sein
  • Rhythmus trägt das Leben
  • Immense Soul (Anne Vonjahr)

...und es werden regelmäßig mehr